Angesichts der Corona- Krise und des daraus resultierenden Infektionsschutzes für Prüfer und Prüflinge hat der Aufgabenerstellungsausschuss des Augenoptiker- und Optometristenverbandes die nachfolgenden Änderungen im Prüfungsablauf beschlossen:

  1. Die Messungen sowie die Vor- und Endanpassung der augenoptischen Versorgung werden an den in allen Bildungszentren in ausreichender Anzahl vorhandenen Anpassköpfen durchgeführt. Zu diesem Zweck werden alle Köpfe durchnummeriert und für die Prüfung einem Prüfling fest zugewiesen, an dem dann alle Messungen und Anpassungen durchzuführen sind.
  2. Für die Messung der Pupillendistanz und der Einschleifhöhe werden die Anpassköpfe mit einer Pupille versehen.
  3. Für die Messung nach Drehpunktforderung soll der Kopf aus Reproduktionsgründen nicht gekippt sondern die Vorneigung gemessen und dieser Wert dann berücksichtigt werden.
  4. Die augenoptische Versorgung wird, wenn nicht schon im normalen Ablauf so vorgesehen, auf zwei Räume verteilt. Somit wird die Anzahl der sich im Raum befindenden Personen reduziert.
  5. Die Anpasstische für die augenoptische Versorgung werden dahingehend verändert, dass zwei Tische hinter einander stehen und sich somit der Abstand zwischen Prüfer und Prüfling auf ca. 1,60 m vergrößert. Aufgrund dieser Maßnahme kann auf eine Atemmaske während der Prüfung verzichtet werden.
  6. In allen Bildungszentren steht Flächendesinfektion zur Verfügung, so dass nach jedem Prüfling der Anpasstisch und die genutzten Utensilien desinfiziert werden. Die Einwirkzeit der Flächendesinfektion beträgt 60 Sekunden.
  7. Die Personenzahl, welche sich gleichzeitig in den Werkstätten befindet, wird durch die Verkleinerung der Gruppen auf maximal 12 reduziert.

Bei weiteren Fragen zum veränderten Prüfungsablauf haben, steht Ihnen Michael Reith gerne per Email (michael.reith@optikerinnung.de) oder Telefon (0231 5522 174) zu Verfügung.

 



Augenoptiker- und Optometristenverband NRW
(Landesinnungsverband)
Ruhrallee 9
44139 Dortmund

Telefon 0231 55 22-100
Fax 0231 55 22-111
E-Mail info(at)aov-nrw.de ×