Gleich drei Neuheiten stellte der nordrhein-westfälische Brillenglashersteller Wetzlich Optik-Präzision vom 10. bis 12. Januar 2020 auf der Messe Opti 2020 in München vor.

Diese reichten von der neuen Infrarotschutzbeschichtung Saphir X IR über das neue reflexionsarme Autofahrerglas GT bis hin zu dem neuen Technologieträger, dem Gleitsichtglasdesign iO. Durch das neue Clear View Berechnungsverfahren lassen sich Verzeichnungen bewusst in den Randbereich des Glases verlagern, der später weggeschliffen wird. Dies sorgt für eine sehr gute Stabilisierung des Sehfeldes im gesamten Glas.

Florian Gisch, Geschäftsführer von Wetzlich Optik-Präzision: „Unsere Brillengläser sollen einen klaren Mehrwert für den Träger bieten. Dabei setzen wir auf unsere hauseigenen Spezialisten und kooperieren mit externen Experten, die uns mit medizinischem und technischem Know-how unterstützen. Wir sind stolz darauf, drei unserer Produktinnovationen auf der Opti 2020 vorstellen zu dürfen.“

Weitere Informationen zu den Neuheiten sowie zur Produktpalette von Wetzlich gibt es auf www.wetzlich.de.



Augenoptiker- und Optometristenverband NRW
(Landesinnungsverband)
Ruhrallee 9
44139 Dortmund

Telefon 0231 55 22-100
Fax 0231 55 22-111
E-Mail info(at)aov-nrw.de ×